Investment Stewardship

Wir fordern und fördern eine verantwortungsvolle Corporate Governance und nachhaltige Geschäftspraktiken.

Proxy Voting: Wir nehmen die Aktionärsrechte wahr

Wir üben die Aktionärsrechte im Interesse der Anleger nach schweizerischen und internationalen Corporate-Governance-Regeln, ESG-Best-Practice-Standards und den Grundsätzen der Vereinten Nationen für verantwortungsbewusstes Investieren aus. Hierfür nutzen wir die Expertise eines unabhängigen Stimmrechtsberaters. Unser Abstimmungsverhalten publizieren wir unter swisscanto.com/voting. In Einanlegerfonds üben wir als Fondsleitung oder der Einanleger die Mitgliedschaftsrechte aus.

Engagement: Im Dialog zu ESG-Themen

Für die Swisscanto Fonds stehen die Spezialistinnen und Spezialisten des Asset Managements der Zürcher Kantonalbank im Dialog mit den Geschäftsleitungen von Schweizer und einigen internationalen Unternehmen, an denen wesentliche Beteiligungen bestehen. Sie engagieren sich über die Kollaborationsplattform der UN PRI und in Investoreninitiativen. Ziel ist die Förderung von nachhaltigen Geschäftspraktiken sowie die Berücksichtigung der Nachhaltigkeitsziele der UNO (UN SDGs). Bedeutend sind auch die Verankerung der Klimaziele sowie die Aufforderung nach Offenlegung von klimabezogenen finanziellen Risiken gemäss der Taskforce on Climate-Related Financial Disclosures (TCFD).

Für unsere Private-Label-Fonds-Partner bieten wir auch Unterstützung beim Aufsetzen einer Delegationslösung an das Asset Management der Zürcher Kantonalbank.

Erfahren Sie mehr über die Investment-Stewardship-Aktivitäten für Swisscanto Fonds.